Total verknallt!

Ich treffe mich mit einer „guten alten“ Freundin aus Jugendzeiten im Brauhaus Lemke am Schloss. Lange Zeit ist vergangen, seit ich sie zuletzt gesehen habe. Sie ist schlank geworden, trägt einen Minirock und sieht insgesamt recht glücklich aus.

Auf meine – total überflüssige – Frage hin, wie es ihr denn ginge, strahlt sie bis über beide Ohren.
„Ich bin total verknallt!“ Sie verschränkt die Hände kraftvoll ineinander und grinst mich an.
Ich freue mich sehr für sie. Verliebt sein ist doch immer wieder was Schönes.

Gleichzeitig frage ich mich natürlich, warum man das eigentlich so sagt: verknallt. Knallt man da mit seinem Traummann/seiner Traumfrau zusammen? Ich halte Ausschau nach blauen Flecken bei meiner Freundin. Sie schaut mich fragend an. Ich erkläre ihr kurz meine Gedanken. Sie lacht laut – und weiß auch nicht, warum man verknallt sagt.
Wir widmen uns wieder dem derzeit aufregendsten Thema in ihrem Leben: dem Verknalltsein.

Zu Hause recherchiere ich: Verknallt steht angeblich für verschossen. Quasi wie bei einer verschossenen Patrone, die man jetzt nicht mehr verwenden kann.
Wer verknallt ist, ist sozusagen aus dem Rennen.
Ich wünsche meiner Freundin, dass sie noch ganz lange aus dem Rennen ist.

Total verknallt: Pärchen im Zoologischen Garten/Berlin-Charlottenburg

0

9 Antworten auf „Total verknallt!“

  1. Sehr beeindruckend, das Rot dieser Flamingos. ‚Verknallt‘ finde ich ein hässliches Wort für eine so schöne Sache; es klingt eher nach Schülerliebe als nach was Ernsthaftem.

  2. Obwohl ich das Wort „verknallt“ auch nicht besonders schön finde, ist es schon erstaunlich, wie es ursprünglich dazu gekommen ist … Danke für die Aufklärung.
    Liebe Grüße
    Iris
    P.S. Egal, wie man es benennt, das Gefühl ist und bleibt einfach wunderschön 😉

  3. AWTchen: Danke! Ja, und übrigens: Was für Männer gilt, gilt auch für Frauen. 😀
    Rewolve44: Merci! Ich hab auch noch verliebte Hirsche im Angebot. Hihi.
    april: „Verknallt“ klingt ziemlich „derb“. Aber ist es nicht gerade die Heftigkeit dieses Worts, die für den Zustand bezeichnend ist? 😉
    Lilie: Gern geschehen! Und stimmt: Man könnte das Wort auch „Verknistertheit“ nennen – oder so. 😀

    Viele Grüße,
    Coralita

  4. Ich stell mir grad vor,
    wie Du mit Castañuelas die Männer bezirzt..;-)
    Das I Ging Orakel meint, dass dich Großes erwartet.
    Was genau, geht aus dem Text nicht hervor..;-D

    Gruß aus der Südprovinz.. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comment Spam Protection by WP-SpamFree