Was macht eigentlich Heinrich?

Das berühmte kleine Reh aus Osteressen ist gar kein richtiges Kitz mehr: Schlank und hochgewachsen ist der bald vier Monate alte Bock. Die typischen Kitzflecken auf seinem Rumpf sind verschwunden. Im Mai dieses Jahres hatte der Kleine seine Mutter bei einem Verkehrsunfall verloren. Seitdem lebt er bei seiner Ziehfamilie, den Göttkes. Tagsüber springt Heinrich munter in seinem Gehege herum, nachts kommt er ins Haus. Die Göttkes freuen sich: Heinrich ist inzwischen ein richtiger Wiederkäuer. Die Flasche braucht er nur noch selten.

>> Hier erfährst Du Heinrichs Geschichte.
Macht sichs auf seinem Stroh gemütlich: Heinrich Göttke 😉

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comment Spam Protection by WP-SpamFree