Wissen des Tages: 7. September 2012

Guten Morgen!

Geht es euch eigentlich auch manchmal so, dass ihr euer Handy klingelt hört – auch dann, wenn es gar nicht klingelt?

Auch dieses Phänomen hat in der Wissenschaft natürlich einen Namen: Ringxiety.  Das eigenwillige Wort setzt sich aus dem englischen „ring“ (klingeln) und „anxiety“ (Angst) zusammen. Im wörtlichen Sinne hat man also „Angst“ davor, dass es klingelt.

Erfunden hat den Begriff der junge Psychologiestudent David Laramie aus Kalifornien/USA. Er hat sich mit dem eingebildeteten Klingeln ausführlich auseinandergesetzt und eine Studie erhoben. Und derzufolge hängt Ringxiety mit dem Selbstbewusstsein des Menschen zusammen, der sich ganz besonders gut fühlt, wenn er möglichst viele Anrufe oder Nachrichten bekommt.

Ihr entschuldigt mich kurz? Ich glaube, ich muss mal eben an mein Handy.

Einen schönen Tag euch!

„Leidest“ Du auch unter „Ringxiety“? 😉

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comment Spam Protection by WP-SpamFree